Lieferung nach Finnland kostenlos ab 50 €
30 Tage kostenfreie Rücksendung

Die Marke

Luhtas Wurzeln liegen in den Wäldern und in der Natur des Nordens. Die Marke greift auf mehr als hundert Jahre Erfahrung zurück, um Damen- und Herrenbekleidung und Schuhwerk für jede Jahreszeit zu bieten. Durch geschicktes Kombinieren von Erbe und Gegenwart stellt Luhta klassisch-stilvolle Produkte und frische Neuheiten für die aktive und entspannte Freizeit her. Das Sortiment erstreckt sich von sportlichen und multifunktionellen urbanen Styles bis zu eleganter Outdoor- und Skibekleidung.

Zusammenarbeit


Für Luhta ist es wichtig, den finnischen Sport zu unterstützen. Schlittschuhlaufen gilt für Finnen als Grundfertigkeit und seit mehr als zehn Jahren arbeitet Luhta mit dem finnischen Eiskunstlaufverein zusammen, um diese Fertigkeit bei den jüngeren Generationen zu fördern. Als Dachverband der lokalen Vereine und Teams spielt der Verband eine zentrale Rolle bei der Förderung des Eiskunstlaufsports auf nationaler Ebene.

Abseits des Eises tragen die finnischen Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufer Luhta. Das Luhta-Einskunstlauf-Fleece hat unter den Amateuren wie unter den Profis bereits Kultstatus erlangt.

Luhta nimmt auch traditionell am internationalen Eiskunstlaufwettbewerb Finlandia Trophy Espoo teil, der jährlich zum Auftakt der finnischen Wettkampfsaison ausgetragen wird.

Der Eiskunstlauf als Sportart passt perfekt zu Luhta: Er ist ein Sport, der Athletik mit Ästhetik vereint, Herausforderungen stellt und Mut, Geduld, Zielstrebigkeit und Teamwork fördert. Dies sind Eigenschaften, die auch die Marke Luhta gut beschreiben.

Die Geschichte von Luhta

Die Geschichte von Luhta fing im Jahr 1907 in Lahti, Finnland, an, als Vihtori Luhtanen beschloss, mit seiner Frau Jenny eine eigene Bekleidungsfirma zu gründen. Jenny entwarf und nähte die Kleider, während Vihtori für den Verkauf zuständig war.

Anfangs wurden Herren- und Damenunterwäsche und bestickte Schürzen verkauft. Nach erstem Erfolg wurden Arbeitshemden aus Baumwolle, Hosen aus Moleskin-, Nanking- und Everlasting-Stoffen sowie Regatta-Shirts – das Fashion-Item der Zeit – neu ins Sortiment aufgenommen.

Die Rezession der 30er Jahre, die Kriegszeit und die Nachkriegsjahre waren schwierig – Stoffe waren nur schwer erhältlich und es wurde alles produziert, was produziert werden konnte; von Kleidern bis hin zu Hüten und Krawatten.

In den 50er Jahren hatte sich die Situation wieder normalisiert. Das Sortiment wurde fokussiert, mit Betonung auf Freizeitmode, und Luhta wurde zum größten Outdoorbekleidungshersteller Finnlands. 

In den 60er Jahren führte Luhta eine neue Kollektion vor, die moderner, technischer und leichter war als je zuvor. Luhta wurde zu einem Wegbereiter von farbenfroher und leichter Bekleidung.

In den 70er Jahren kreierte Luhta immer mehr neue und innovative Designs, und das Produktsortiment teilte sich klar in traditionelle Alltagskleidung und farbenfrohe, pflegeleichte Freizeitkleidung auf.

Die frühen 80er Jahre brachten den großen internationalen Durchbruch von Luhtas sportlicher Bekleidung in Kontinentaleuropa. Luhtas einzigartiges Design passte genau zu den damaligen Modetrends und zum großen Ski-Boom, was zu großem Erfolg führte.

In den 90er Jahren wurden mehrere finnische Bekleidungsmarken mit Luhta zusammengeschlossen und es entstand das Luhta-Konzern, oder die L-Fashion Group Oy.