Lieferung nach Finnland kostenlos ab 50 €
30 Tage kostenfreie Rücksendung

Retail-Geschäft der Luhta Sportswear Company erweitert sich

15.11.2019

Die Einzelhandelsaktivitäten der Luhta Sportswear Company wurden in diesem Herbst um 9 neue Filialen erweitert. In der Metropolregion Helsinki, in Hämeenlinna, in Seinäjoki und in Eben, Österreich, wurden Filialen eröffnet.

Das Einkaufszentrum Mall of Tripla hat seine Türen mitte Oktober in Pasila, Helsinki geöffnet. Im Ladenzentrum wurden gleichzeitig drei Einzelhandelsgeschäfte der Luhta Sportswear Company eröffnet: Aleksi 13 mit einem Sortiment von Damen- und Herrenmode, Luhta Brand Store mit Freizeitkleidung und Top Sport mit einem Fokus auf Sportbekleidung.

Anfang November wurde ein Luhta Outlet, das Kollektionen aus den vergangenen Saisons und Schlussverkaufs- und Sonderkollektionen anbietet, innerhalb des Helsinki Outlet in der Nähe des Flughafens von Helsinki eröffnet. Auch das mitteleuropäische Outlet-Netzwerk erhielt im November Verstärkung durch die Eröffnung eines neuen Geschäfts in Eben, Österreich.

Das Einkaufszentrum Ideapark Seinäjoki in Westfinnland öffnete seine Türen mitte November mit drei Geschäften der Luhta Sportswear Company: Luhta Brand Store, Top Sport und Your FACE, ein Damenmodegeschäft mit einem hohen Serviceniveau. Im Oktober eröffnete das Konzern im Shoppingzentrum Goodman in Hämeenlinna einen Luhta Home Concept Shop mit speziellem Fokus auf Heimtextilien und Accessoires.


Luhta erwirbt den österreichischen Schuhhersteller Dachstein

1.2.2019

Luhta Sportswear Company hat im letzten Sommer eine Beteiligung am Schuhhersteller Dachstein erworben. Die Besitzverhältnisse entwickeln sich weiter, und Luhta soll künftig die verbleibenden Anteile an der Schuhfirma übernehmen. Das Ziel der Übernahme ist zweifach: erstens, das Schuh-Know-How der Luhta Sportswear Company weiter zu verstärken und zweitens, die Internationalisierung der Dachstein-Marke zu unterstützen.

Luhta Sportswear Company wird jetzt die verbleibenden Anteile am österreichischen Schuhhersteller Dachstein von seinem Mehrheitseigentümer Austro Holding erwerben. Die Übernahme unterstützt die Internationalisierung der Dachstein-Marke und verstärkt das Know-How im Outdoorschuh-Segment der Luhta Sportswear Company. Bislang hat das Luhta-Konzern Outdoor- und Freizeitschuhe unter den Marken Luhta und Icepeak hergestellt.

“Dachstein ist eine äußerst interessante Marke, das sich im traditionellen Outdoor-Segment befindet, aber auf einem modernen Wachstumskurs ist. Als neuer Eigentümer möchte die Luhta Sportswear Company Dachstein’s internationale Wachstumsstrategie unterstützen. Dachstein ist eine optimale Ergänzung zu unserem Produkt- und Markenportfolio mit Icepeak, Luhta, Rukka und Torstai, die unser Wachstum in den Outdoor- und Sportswear-Segmenten ermöglichen”, beschrieb Geschäftsführer der Luhta Sportswear Company, Vesa Luhtanen, letzten Sommer den Hintergrund der Übernahme.

Kerstin Gelbmann. Geschäftsführerin der Austro Holding, die ihre Beteiligung am Unternehmen aufgibt, ist zufrieden, die Luhta Sportswear Company als neuen Eigentümer mit Plänen für Weiterentwicklung der Marke zu haben. Es wird erwartet, dass die neue Eigentümerstruktur Dachstein’s Position als innovative Schuhmarke besonders im deutschsprachigen Raum, einem wichtigen Exportmarkt der Luhta Sportswear Company, verstärken wird.

Die anerkanntesten Marken der Luhta Sportswear Company sind Luhta, Icepeak, Rukka, Torstai, Ril’s und Your FACE. Zusätzlich gehören zum Konzern die Einzelhandelsketten Aleksi 13 (Mode), Luhta Brand Store (Sportswear und Freizeitkleidung), Your FACE und Ril’s (Damenmode), Top Sport (Sportkleidung) sowie Luhta Outlet (Kollektionen aus vergangenen Saisons). Im Jahr 2017 hatte das Konzern einen Umsatz von 245 Millionen Euro und beschäftigte 1700 Mitarbeiter. Die Hauptmarktgebiete des Konzerns sind in Finnland, Deutschland, Frankreich, Russland und den Niederlanden.

Dachstein – Austro Holding

Dachstein hat mehr als 90 Jahre Erfahrung in der Schuhbranche. Seit 1925 ist der Markenname eng mit traditioneller österreichische Schuhhandwerkskunst und mit erfinderischen Ideen verknüpft. Für Dachstein ist Alpinismus nicht nur Sport oder Wettkampf, sondern Philosophie, Lebensform und Leidenschaft. Zur Zeit ist der Mehrheitseigentümer von Dachstein die Austro Holding.

Weitere Informationen:

Tarja Malinen, Unternehmenskommunikation und Marketing, tel. +358 40 522 3172, email: tarja.malinen@luhta.fi


Luhta 110 Jahre – Eine internationale Erfolgsgeschichte aus Finnland

20.4.2018

2017 hatte Luhta zweierlei Gründe zum Feiern, denn Finnland feierte 100 Jahre Unabhängigkeit und Luhta sein 110-jähriges Betriebsjubiläum. Im Verlauf der Jahre ist Luhta von einer kleinen Nähwerkstatt zu einem international erfolgreichen, auf mehreren Kontinenten operierenden Unternehmen gewachsen.

1907 in Lahti, Finnland, haben Vihtori Luhtanen und seine Frau Jenny ihr eigenes Unternehmen gegründet. Zuerst haben sie eine Nähmaschine gekauft und später, nach einem Ausflug nach Helsinki, noch eine Stickmaschine dazu. Die Idee war, Jennys Handwerkskunst mit Vihtoris verkäuferischem Talent zu kombinieren. Anfangs hat Vihtori am Marktplatz von Lahti von Jenny bestickte Herren- und Damenunterwäsche und Schürzen angeboten. Nach ersten Erfolgen wurde das Produktportfolio erweitert, und es wurden neben Schürzen auch Arbeitshemde aus Baumwolle, Moleskin- und Nanking-Hosen sowie Regatta-Hemde, das Fashion-Item der Zeit, angeboten.

Bald wurde das kleinere Zimmer in der Familienwohnung der Luhtanens zu einem kleinen Laden umgebaut, und Produkte wurden an Handelsreisende und an kleine Läden in den nahegelegenen Dörfern verkauft. Vihtori hat zusätzliche Näherinnen angestellt, und so hat das Unternehmen angefangen zu wachsen und sich auszubreiten.

Die erste Luhta-Nähwerkstatt wurde in Anttilanmäki, Lahti, gegründet. Später ist das Unternehmen in das Stadtzentrum von Lahti umgezogen, wo auch eine Verkaufsstelle geöffnet wurde. Vom Zentrum wurde der Sitz des Unternehmens in ein neues Geschäftshaus im Stadtteil Asemantausta verlegt, wo sie von 1989 bis 1992 blieb. Noch heute hat die Firma ihren Hauptsitz in ihrer Heimatstadt Lahti, und zwar in einem 12-geschossigen Hochhaus an der Autobahn nach Helsinki mit guter Anbindung zum Helsinki Flughafen. Seit seiner Gründung vor 110 Jahren ist Luhta von einer kleinen Nähwerkstatt zu einem internationalen Bekleidungsunternehmen gewachsen.

Wachstum durch Oberbekleidung

Seit über 100 Jahren meistert Luhta die Aufwärts- und Abwärtsbewegungen des Wirtschaftskreislaufs. Die Welt um das Unternehmen herum hat sich verändert und das operative Umfeld hat sich komplett gewandelt. Die Fähigkeit und Bereitschaft zum Wandel innerhalb des Unternehmens haben eine wesentliche Rolle im Erfolg des Unternehmens gespielt, sowohl in der Gestaltung der Kollektionen als auch in Entwicklung und Diversifizierung der Unternehmensaktivitäten.

In den 60er Jahren hat Luhta eine Bekleidungslinie erschaffen, die moderner, technischer und leichter war und sich für den alltäglichen gebrauch eignete. Verbraucher waren zu dieser Zeit finanziell besser gestellt als während den vorherigen Jahrzehnten, und da sie mehr Geld und mehr Optionen hatten, lernten sie auch schnell, mehr und bessere Produkte zu verlangen. Menschen wollten neue, trendige Kleidung kaufen, und die Kleidung sollte hochwertig, pflegeleicht und bequem sein und gut sitzen. Luhta ging auf diese Nachfrage ein und produzierte moderne und trendige Kollektionen von Jahr zu Jahr. Kurz gesagt war es eine Kombination von einem unschlagbaren Preis-Qualität-Verhältnis und modernen, trendigen Designs, die Luhta zu einem Erfolg machte.

Von allen Marken des Konzerns ist Icepeak die international erfolgreichste. Icepeak wurde 1996 etabliert und wird heute weithin in Europa verkauft. Die Marke wird insgesamt in über 50 Ländern verkauft, zuletzt in Japan und den USA. Weiterhin hat die Marke ihre eigene Ladenkette in China. Im Ausland weist die Marke nicht besonders auf ihren finnischen Ursprung hin, und auch in Finnland hat die Marke ein vorwiegend internationales Image.


Verbesserte Leistung und Effizienz

Finnland ist wo alles passiert – Produktdesign und Marketing von allen Brands des Luhta-Konzern sowie die Steuerung des ganzen Konzern. Im Verlauf der letzten Jahrzehnte ist die Produktion ins Ausland verlagert worden. Ende 60er und Anfang 70er Jahre wurde die Fertigung nach Portugal ausgelagert, dann in die baltischen Länder und nach Russland in den 90ern und schließlich nach Fernost im 21. Jahrhundert. Der Großteil von Luhtas Produktion befindet sich heute in China, wo eine Tochtergesellschaft für die Fertigung von Produkten zuständig ist.

Das ganze 21. Jahrhundert ist eine Zeit von starkem Wachstum, Entwicklung, Investitionen und Wandel im Unternehmen gewesen. Bislang hat das Unternehmen seine Präsenz vorwiegend im europäischen Raum erweitert. In den kommenden Jahren wird Wachstum aber weiter weg gesucht, wie in China, Japan und den USA. Zu den Vorbereitungen für diese neue Entwicklung zählen unter anderem eine Modernisierung und Automatisierung seines Logistikzentrums in Finnland und die Errichtung eines größeren und leistungsfähigeren Logistikzentrums für die Tochtergesellschaft in China. Durch diese Investitionen werden Lieferfähigkeit und Effizienz erhöht.

Sichtbarkeit durch Sponsoring

Luhta hat viele renommierte Spitzensportler und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens gesponsert, und zu großem Erfolg. Darunter zählen Formel-1-Weltmeister Keke Rosberg, Rennfahrer Ari Vatanen, Eishockeyspieler Jari Kurri und US-amerikanischer Schauspieler Don Johnson. Luhta ist auch seit Jahrzehnten als Ausstatter von Wintersportveranstaltungen bekannt. Das Unternehmen hat für die Bekleidung von Nationalmannschaftssportlern an mehreren Wettbewerben und Olympischen Winterspielen seit den 1960ern gesorgt, zum Beispiel in Zakopane, Squaw Valley und Oslo. Luhta ist seit Jahrzehnten offizieller Ausstatter der Lahti Ski Games. Diese Kooperation geht auf das Jahr 1978 zurück, als Luhta erstmals die Ehre hatte, zum Bekleidungslieferanten der Weltmeisterschaften gewählt zu werden.

Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2017 waren die Marken Luhta und Icepeak für Zuschauer gut sichtbar, sowohl vor Ort als auch im Fernsehen. Außerdem haben 2500 an der Organisation der Wettbewerbe beteiligte Mitarbeiter Kleidung des Finnischen Konzerns getragen. Die Marken des Unternehmens werden auch zukünftig bei Sportwettbewerben dabei sein: das finnische Olympia-Team wird in PyeongChang 2018, Tokio 2020 und Beijing 2022 von Luhta designte und gefertigte Kleidung tragen.

Der Kreis schließt sich

Der Einzelhandel ist in diesem Jahrhundert zu einem untrennbaren Bestandteil der Betriebsaktivitäten des Luhta-Konzerns geworden. Zur Jahrtausendwende hat Luhta eine der wichtigsten Entscheidungen seiner Geschichte getroffen, als sich das Unternehmen von der industriellen Bekleidungsherstellung zum Einzelhandel erweiterte. Vihtori Luhtanen hat Anfang des 20. Jahrhunderts als Marktplatzhändler angefangen und jetzt wurde der Einzelhandel zum Teil aller Divisionen des Luhta-Konzerns, und damit schloss sich der Kreis.

Die Einzelhandelsketten des Konzerns bieten unterschiedlichen Verbrauchern unterschiedliche Dienste an. Aleksi 13 konzentriert sich auf die Hauptstadtregion und auf Tampere. Your FACE bedient alle großen Städte in den südlichen Hälfte Finnlands. Luhta Brand Store -Filialen sind schon in fast 20 Lokationen aktiv und neue Filialen werden stetig eröffnet. Luhta Outlet ist ebenfalls zu einem nationalen Ladennetzwerk herangewachsen. 2015 hat Luhta das Sportgeschäft Top Sport übernommen und dadurch ein eigenes Vertriebskanal in der Sportbekleidungsbranche erhalten. Mit dem Luhta Kids Store macht Luhta auch erste Schritte in die Welt der Kinderbekleidung. Die ersten zwei Filialen wurden im Herbst 2017 eröffnet, eine in Hämeenlinna und eine im Aleksi-13-Kaufhaus in Helsinki.

Alle Einzelhandelsketten des Konzerns sind Teil des Kundenbindungsprogramms Luhta aClass, und das Programm hat ungefähr 700 000 Mitglieder. Einkäufe in allen Filialen tragen zum aClass-Saldo bei und Mitglieder erhalten exklusive Angebote.

Luhta hat sich auch im international Einzelhandel stärker geworden. Die Kette Luhta Finland Fashion wird vor Jahresende ihre 34. Filiale öffnen. Die ersten Luhta Outlets in Deutschland haben schon ihre Türe geöffnet. Dieses Jahr ist in Italien das erste Icepeak-Shop eröffnet worden und die Zahl von Luhta-Shops ist über 100 hinausgegangen. Der Einzelhandel ist auch nach China ausgeweitet worden. Erste Ermittlungen wurden vor einigen Jahren gemacht und es ist vorgesehen, dass bis Ende 2017 in China 70 Icepeak-Shops eröffnet werden.